Alexisbad: Baustart

Nachdem der Familienrat die Zustimmung zur baulichen Erweiterung gegeben hat haben die Aufbauarbeiten begonnen. Der Gleisplan aus den 70’ern soll es sein.

Damit tauchten bereits erste Herausforderungen auf: Es war eine Doppelkreuzungsweiche (DKW) und eine Dreiwegeweiche (DWW) vorhanden. Nun gibt es von Peco keine DWW, also kommt nur Selbstbau in Betracht. Auf den Seiten der Fa. Schumacher findet man leider wenig Informationen zu den Bausätzen, die man nach Bezahlung recht zügig erhält.

Im Bild links ist der Auslieferungszustand der Weiche (9,5 Grad), ist auf den ersten Blick etwas erschreckend – die Geometrie erscheint eher verbesserungswürdig. Ich habe mal zum Vergleich ein Peco Gleis in die Bildmitte gelegt. Nachdem ich Platinenmaterial zugeschnitten hatte wurde die Weiche angenagelt und damit auch begradigt (Mitte).

Die Vorlage für die Schwellenanordnung (Schwellenplan) war als Kopie dabei, ebenso die Holzschwellen, die dazu aber nicht ganz passen, und Gleisnägel. Die Lötstellen und Befestigungen der Weichenzungen mussten bereits nachträglich angepasst werden. Einen Stromlaufplan und eine Bauanleitung habe ich bislang nicht gefunden, aber das ist jetzt kein akutes Problem. Auf jeden Fall werden motorische Weichenantriebe benötigt… Bild rechts: es stehen zwei Kisten aus Pappelsperrholz mit je 1,20m Länge zur Verfügung.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s