Modul Mägdesprung update

Um es den Besuchern des Bahnhof’s in der Dämmerung angenehmer zu gestalten  hat sich die Bahngesellschaft dazu entschlossen Lampen zu installieren. Dies überwiegend mit vorhandenen Zutaten: Messingrohr, Draht, Tintenpatrone, alte Widerstände. SMD LED mussten erworben werden, ich empfehle welche mit Farbtemperatur unter 3000k zu verwenden.
Der Bautrupp war noch anwesend, wie man auf dem Foto sehen kann:

Eine Spannungsstabilisierung ist bei Betrieb mit Wechselspannung empfehlenswert. Ich nutze hierfür die 6VAC, Brückengleichrichter und einen Glättungskondensator. Diese Schaltungen wurden als Jugend -forscht – Aufgabe erfolgreich eingebracht!
Das Anschlussstück für das Bahnhofsmodul wurde bereits identifiziert, es kommt ein gerader Abschnitt in Frage, typische Querung der Selke mit ebenso typischem Steinbruch mit Bahnanschluss. Diesen findet man im Original in der Nähe der Eisfelder Talmühle als Querung der Behre. Nächstes Bahnhofsmodul sollte dann Alexisbad werden- soweit der Plan bis jetzt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s