Familie Meise ‚Parus major‘

…ist bei uns in ein nettes zu Hause eingezogen. Mein großer Sohn und ich haben ein Häuschen gebaut. Hat eine Weile gedauert und nach gründlicher Prüfung wurde das Heim bezogen. Nun ist es nach einiger Zeit soweit, drei Junge werden langsam flügge. Hoffen wir mal, dass der Nachwuchs nicht von den Katzen dezimiert wird. Das war in den letzten Jahren leider immer der Fall, dumme vollgefressene Katzen spielen die Jungvögel kaputt.

Am Anfang war noch lautes Getöse mit morgendlichem Gesang, der verstummte allmählich und dann musste der Vogelvater schon mal ein paar Runden mehr drehen. Er hatte es nicht so mit dem Ziel (Einflugloch), es gingen einige Anflüge daneben.

Nun flogen bald beide und man hörte nach ein paar Tagen: es ist soweit. Die beiden haben sich an uns Menschen gewöhnt, Vater Meise hat da so seine Problemchen… wir wurden häufig beschimpft 🙂

Das piepsen wurde immer lauter und heute waren zwei prächtige Nachwuchsexemplare im Garten unterwegs. Die Eltern lernen bereits an, einer ist noch im Kasten… Nahrung finden ist ja überhaupt kein Problem, sogar der Kompost wird durchsucht.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s